Meine Zuchtzulassung

Nachdem ich bei meiner neuen Familie eingezogen war, lernte ich erst einmal alle Grundkommandos wie Sitz, Platz, Bleib und Fuß. Ich glaube das ging alles ganz prima, denn danach lernte ich z.B. Socken ausziehen, bestimmte Sachen holen, das Licht an bzw. auszumachen usw. Denn wie sich rausstellte, sollte ich meiner Familie auch wegen der Krankheit von Marianne helfen. Das war nicht einfach aber nach einer Weile hat es top geklappt. Und dann passierte etwas tolles, meine Marianne hat es wieder aus dem Rollstuhl raus geschafft; (das ist aber sehr, sehr privat und soll hier nicht erzählt werden)

Herrchen ging ab und zu mit mir auf internationale und nationale Rasseausstellungen. Ich lernte ein paar Landseer kennen, dies war etwas ganz besonderes. Denn bei uns in der Gegend bin ich der einzige Landseer. Mein Herrchen lernte viele liebe und nette Landseer Eltern kennen. Alle redeten viel miteinander über die Rasse, unsere Vorzüge usw. Wir Hunde machen das nicht so spannend. Schnüffeln und zum Spielen animieren.

Nach all diesen Gesprächen sollte ich eine Zuchteignungsbewertung machen. Vorher wurde ich geröntgt und gepiekt. Und was soll ich sagen, pups-gesund.

HD: A

OCD: 0

ED: 0

Cyt: 0

Meine ZEB machte ich am 13.03.2011 in Offenburg.

Hier könnt Ihr Euch das Formblatt anschauen!

Ich hatte meinen Teil erfüllt und nun war Frauchen dran. Sie lernte verschiedene Blöcke über Krankheiten, Zucht, Standard und Genetik.

Frauchen meinte die Genetik bringt sie um, sie weiß warum dieses Kapitel so wichtig ist. Jeder Züchter hätte die Verantwortung für gesunde Welpen, keine Überzüchtungen und vor allem keine Erbkrankheiten. Aber was soll ich sagen, Sie hat es geschafft.

Plötzlich ging alles ganz schnell. Im Esszimmer wurde eine Wurfkiste gebastelt. Lissi, Frauchen und ich lagen bereits alle drin. Urgemütlich kann ich euch sagen.

Und dann dürfte ich mir einen Rüden raussuchen. Ich hatte viele hübsche und stattliche Jungs zu Auswahl. Frauchen hat leider die ganze schöne Liste auf nur

drei Jungs reduziert. Aber der hübsche, stürmische den ich in Stuttgart persönlich kennenlernen dürfte war auch dabei.